Regional
National

Global


Der MVC hat 16 Regionalclubs sowie Sektionen in Japan und Spanien. Hier beteiligen sich die Mitglieder aktiv am Clubgeschehen vor Ort. Die komplette Fangemeinde wird durch die gemeinsame Clubzeitschrift, die MVC Depesche, zusammengehalten. Sie erscheint sechs mal im Jahr und bietet auf über 60 Seiten neues, altes und wissenswertes aus der Szene, Tipps, Berichte, Angebote und Gesuche von Fahrzeugen und Ersatzteilen. Anzeigen sind für Mitglieder selbstverständlich kostenlos. Der größte gemeinsame Auftritt hingegen war seit 1973 das alljährlich in Ladenburg am Neckar stattfindende Pfingsttreffen. Die Benz-Stadt Ladenburg bot bei diesem Szenehöhepunkt dann über 160 teilnehmenden Fahrzeugen ein überzeugendes Ambiente. Zur Stärkung der Position der Oldtimer gegenüber dem Gesetztgeber ist der MVC auch (Gründungs-) Mitglied im DEUVET (Bundesverband deutscher Motorveteranen-Clubs e.V.). Dies schafft gleichzeitig Verbindungen zu anderen deutschen Veteranen- und Markenclubs. Selbstverständlich hält der MVC auch freundschaftliche Kontakte zu Mercedes-Benz und der Daimler AG. Unsere Sktionen in Japan und Spanien bilden einen Teil der Auslandsaktivitäten, die durch Kontakte mit anderen ausländischen Clubs noch verstärkt werden.

Nur ein Stern?

Das reicht uns nicht!


Der MVC sieht seine Aufgabe darin, alle Fahrzeuge aus der Produktion Mercedes (DMG, Daimler Motoren Gesellschaft), Benz (Benz & Cie. und die wenigen noch verbliebenen C.Benz Söhne Fahrzeuge) sowie der Daimler-Benz Produktion zu bewahren. Dadurch entsteht eine der buntesten Mischungen an Mitgliedern, die es in der Szene gibt. Erhaltung, Pflege und Restauration dieser Wagen ist unser erklärtes Ziel. Fachliche Hilfe zu den einzelnen Typen und Sachgebieten leisten unsere 16 Typ-Referenten jeweils für ihr Spezialgebiet. Betreut werden dabei alle auf Rahmen (Chassis) aufgebaute Fahrzeuge. Dies beginnt mit dem esten Automobil, dem Benz Patent-Motorwagen, und endet erst weit nach dem Zweiten Weltkrieg. Auch danach entstanden nämlich noch die 170er Baureihe sowie 220 (W187), 300 und die legendären 300 SL nach solchen Prinzipien. Das Betreuungsspektrum endet mit dem Auslaufen der Produktion des 300 SL Roadsters (W198) im Jahre 1963. Der MVC deckt damit fast achzig Jahre Automobilgeschichte ab. Jeder der an solchen Fahrzeugen interesse hat kann Mitglied werden. Zur Erwerbung der Mitgliedschaft ist also die bloße Leidenschaft hierzu und nicht unbedingt der Besitz eines solchen Fahrzeugs nötig.

Aufnahmeantrag